Szenarien HS20: Präsenz Only

Eine detaillierte Übersicht zu allen Szenarien (Online only, Online mit Präsenzsequenzen vor Ort und Präsenz only) sowie zu synchronen und asynchronen Methoden und Technologien finden Sie auf der Übersichtsseite: Lehre Herbstsemester 2020

Integration von Studierenden mit eingeschränkter physischer Präsenzmöglichkeit muss gewährleistet sein. Einhaltung der Schutzmassnahmen ist Bedingung für Durchführung von reinen Präsenz-Settings.

Die UZH hat sich im Juni dafür ausgesprochen, dass Präsenzunterricht im Herbstsemester 2020 grundsätzlich möglich sein soll. Die Ausbildung praktischer Fertigkeiten (Laborkurse, klinische Kurse etc.) kann grundsätzlich in Präsenzunterricht durchgeführt werden. Können die behördlich vorgegebenen Distanzregelungen nicht eingehalten werden, müssen weitere angemessene Schutzmassnahmen (z.B. Tragen von Hygienemasken) ergriffen werden. Die betroffenen Fakultäten entwickeln dazu Schutzkonzepte.

Bei der Planung einer Präsenz only Veranstaltung gilt es zu überprüfen, wie sich die Vorgaben der Schutzkonzepte auf die Durchführung Ihrer Veranstaltung auswirken. Überprüfen Sie, ob Sie Anpassungen am didaktischen Konzept vornehmen müssen. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn:

  • das Schutzkonzept die Kommunikation mit oder unter den Studierenden behindert
  • die Gruppengrösse angepasst werden muss (siehe Szenario 2.6)
  • die Lernziele in einem solchen Setting nicht erreicht werden können. In diesem Fall gilt es das Modul von Grund auf zu überdenken.

Die Schutzkonzepte, die Gegebenheiten vor Ort, die Art der praktischen Handlungen und die Art und Weise der Rückmeldung zu den Handlungen sind fachspezifisch. Entsprechend werden sich Lösungen fachspezifisch entwickeln lassen.