Empfehlungen digitale Lehre

Good Practice Empfehlungen für die Umstellung auf Online-Lehre

Tags:  Vorlesung (>50 Personen) Seminar (<50 Personen) Kleingruppe (<20 Personen) digital/online Asynchron (z.B. Podcast) Synchron (Live-Veranstaltung)

Erfahrungen im FS und HS 2020 zeigen: Die Umstellung der Lehre in ein Online-Format ist äusserst komplex und mit Mehraufwand für Dozierende verbunden.

Sie finden im verlinkten Dokument Empfehlungen in Form von konkreten Massnahmen und Methoden zu fünf zentralen Aspekten, deren Berücksichtigung in verschiedenen Lehr-Lern-Settings zum Erfolg beitragen kann:

  1. Präsenz zeigen: Soziale Aspekte des Lehrens berücksichtigen
  2. Struktur gibt Halt: Veranstaltungen einen verbindlichen Rahmen geben
  3. Prüfen, aber passend: Leistungsnachweis im digitalen Setting
  4. Digital total?: Bewusster und reflektierter Einsatz digitaler Technologien
  5. Der Mix macht's: Individuelle Lernpfade ermöglichen

Empfehlungen digitale Lehre (PDF)

Diese Empfehlungen wurden von Expert*innen der Hochschuldidaktik der Universität Zürich zusammengetragen und basieren auf Erfahrungen, die an der UZH im FS2020 mit der Umstellung auf die Lehre in ein Online-Format gemacht wurden. Mitunter flossen Gründe für die Nomination zu den «Teachers of the Hour», individuelle Evaluationen von Instituten, qualitativen Gesprächen mit einzelnen Dozierenden und Studienkoordinator*innen sowie der Austausch an der «Teaching Inspiration Week» in diese Zusammenstellung ein.

Neben den vorgeschlagenen Massnahmen und Methoden finden Sie auch weiterführende Links zu passenden Inhalten auf Teaching Tools und anderen Angeboten. Diese Links werden kontinuierlich ergänzt.

Aktueller Stand: 2. November 2020.